Überarbeitung Rubrik Zucht, Züchterliste und Liste der Belegstellen
Für unsere gemeinsame Arbeit ist es wichtig das wir als Verband auch Empfehlungen aussprechen, welcher Imker und welche Belegstelle unsere Zuchtziele gut repräsentieren.
In der Beurteilung dazu gibt es jedoch eine Menge Sichtweisen.
Wir haben derzeitig keine eindeutigen Qualitätsrichtlinien, nach denen überall gleich bemessen werden könnte.
Möglicherweise gibt es so etwas objektiv ja auch nicht, doch möchten wir dazu gern auch eine Diskussion innerhalb unseres Zuchtverandes anregen, wie man so ein Qualitätsmerkmal erarbeiten und dokumentieren könnte.
Wir möchten die gesamte Rubrik Zucht auf unserer Homepage überarbeiten und stellen derzeitig keine neuen Inhalte bis zur Überarbeitung zur Verfügung.

Tierzucht hat auch etwas mit Vertrauen zu tun und Tiere sind kein industriell immer wieder gleich herzustellendes Massenprodukt mit immer wiederkehrenden gleichen Eigenschaften.
Diese Uniformität wollen wir so auch gar nicht. Nicht in jedem Tier steckt im Phänotyp (sichtbares Verhalten) auch immer das drin, was der Imker mit gezielten Anpaarungen versucht hat dem Tier mitzugeben. So können einige Nachkommen einer empfohlenen Königin auch mal ein totaler Flop sein, oder sich in einem anderen Habitat ganz anders verhalten.

Als Züchter kann man nicht eine Biene für alle züchten, man kann sich nur duch Zuchtarbeit bemühen, dass sie bei vielen Haltern die Hoffnungen bestätigt und ihre Eigenschaften unter vielfältigen Bedingungen auch so entfaltet wie beabsichtigt.
Manchmal hört man auch, man muss die Biene finden die zu einem passt. Darum macht es durchaus Sinn sich in seinem Umfeld umzusehen, zu wem man dieses Vertrauen aufbauen kann und wenn mal etwas nicht passt auch gesittet miteinander darüber sprechen kann.

Wir freuen uns auf die Ergebnisse einer qualitativ guten Zuchtarbeit und unterstützen dies gerne durch ein zu findendes Qualitätsiegel der Gemeinschaft.

Revision of the breeding section, list of breeders and list of breeding sites
For our common work it is important that we as an association also make recommendations as to which beekeeper and which apiary represent our breeding goals well.
However, there are many ways of looking at this.
At present we do not have any clear quality guidelines according to which we could measure everywhere in the same way.
Maybe there is no such thing objectively, but we would like to initiate a discussion within our breeding association on how to develop and document such qualities.
We would like to revise the entire breeding section on our homepage and are currently not making any new content available until it has been revised.

Animal breeding also has something to do with trust and animals are not a mass product that can be produced industrially in the same way over and over again with the same characteristics.
We do not want this uniformity. The phenotype (visible behaviour) of every animal does not always contain what the beekeeper has tried to pass on to the animal through targeted mating. Some offspring of a recommended queen may be a total flop or behave completely differently in a different habitat.

As a breeder, you cannot breed one bee for all, you can only strive through breeding work that it confirms the hopes of many keepers and develops its characteristics under diverse conditions as intended.
Sometimes you hear that you have to find the bee that suits you. That’s why it makes sense to look around in your environment to see who you can build up this trust with and if something doesn’t fit you can talk about it in a civilised way.

We look forward to the results of good quality breeding work and are happy to support this with a quality seal of the community to be found.

Markiert in:         
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner